Fragen zu Wertpapieren

Montag - Freitag 09:00-17:00

Schnelleinstieg

Länderauswahl

Erste Group bonitätsabhängige Schuldverschreibung auf Renault SA 2019-2026


ISIN:
AT0000A268E7
WKN:
EB0FMS

Datum: 29.05.2020 17:14:40
Geldkurs Briefkurs
- -
Differenz 0,00% (0,00)

Stammdaten

Anleihen-TypErste Group bonitätsabhängige Schuldverschreibungen
Rangsenior
EmittentengruppeKreditinstitut
EmissionslandAT
Referenz-
unternehmen
-
Aktueller Kupon2,180%
Kupon-Typfix
Kupondatum20.01.2021
Kouponperiodejährlich
Rendite p.a. (vor Steuern)3,65
Valuta28.01.2019
Fälligkeit20.01.2026
Rückzahlungs-
wert
100,00
WährungEUR
Kleinste Stückelung10000

PDF Downloads

Entgültige BedingungenPDF Download
zusätzliche ProduktinformationenPDF Download
Basisinformationsblatt (KID)PDF Download

Skalierung: ABS REL         Instrument

Benchmark hinzufügen:



Wertentwicklung seit Produktstart. Wertentwicklungen unter 12 Monaten haben aufgrund der kurzen Dauer wenig Aussagekraft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Finanzinstruments zu.
Quelle: Erste Group Bank AG
Ihre Vorteile Zu beachtende Risiken
  • attraktive Verzinsung, falls kein Kreditereignis beim Referenzschuldner eintritt
  • Eine bonitätsabhängige Schuldverschreibung bietet die Chance eine höhere Verzinsung zu erzielen als mit einer herkömmlichen Anleihe des Referenzschuldners.
  • Rückzahlung zu 100,00 % des Nennbetrags, falls kein Kreditereignis beim Referenzschuldner eintritt
  • Anleger sind dem Risiko einer Insolvenz und somit einer Zahlungsunfähigkeit der Emittentin ausgesetzt. Daher kann es zu Verlusten, bis hin zum Totalverlust, kommen.
  • Anleger tragen zusätzlich das Bonitätsrisiko des Referenzschuldners. Tritt beim Referenzschuldner ein Kreditereignis ein, erhalten Anleger keine weiteren Zinszahlungen und es erfolgt eine Rückzahlung in Höhe des Barausgleichsbetrages. Dieser wird auf Basis des Marktwertes von voraussichtlich erheblich im Wert gesunkenen Verbindlichkeiten des Referenzschuldners ermittelt. Daher besteht für Anleger neben dem Risiko des Zinsverlustes insbesondere die hohe Wahrscheinlichkeit, nur einen Bruchteil des erworbenen Nennbetrages zurückzuerhalten oder sogar einen Totalverlust zu erleiden. Bei Eintritt eines Kreditereignisses oder bei einem Potenziellen Kreditereignis kann es außerdem zu Verschiebungen der ursprünglichen Zinszahlungstage oder des Fälligkeitstages kommen.
  • Während der Laufzeit sind Kursschwankungen möglich und können zu Kursverlusten führen.

Beschreibung

Diese Schuldverschreibung bezieht sich auf die Renault SA (Referenzschuldner). Sie hat eine feste Laufzeit und wird am 20.01.2026 fällig. Die Zinszahlung sowie die Höhe der Rückzahlung hängen im Wesentlichen von der Finanzsituation (Bonität) des Referenzschuldners ab. Bei Eintritt eines der nachfolgenden, die Zahlungsfähigkeit des Referenzschuldners beeinträchtigenden Ereignisses (jeweils ein "Kreditereignis"), fallen die Zinszahlung vollständig und die Rückzahlung teilweise oder vollständig aus. Es kommt zu einer Veränderung des Fälligkeitstages.

Unter Kreditereignissen werden folgende Ereignisse verstanden:

- Insolvenz
- Restrukturierung
- Nichtzahlung

Tritt beim Referenzschuldner kein Kreditereignis ein, so erhalten Anleger einen Zinsertrag und am Ende der Laufzeit erfolgt die Rückzahlung zu 100,00 % des Nennbetrages.

Falls beim Referenzschuldner ein Kreditereignis eintritt, so kommt es zu einer Veränderung des Fälligkeitstages. In diesem Fall entfallen alle weiteren Zinszahlungen. Anleger erhalten einen Barausgleichsbetrag, der vom Marktwert der Verbindlichkeiten des Referenzschuldners nach Eintritt des Kreditereignisses abhängt. Der Marktwert liegt in der Regel deutlich unter 100,00 % des Nennbetrages und kann auch Null betragen. Der Barausgleichsbetrag wird 30 Kalendertage nach der Ermittlung des Marktwertes gezahlt. Somit kann die Rückzahlung vor oder nach dem Fälligkeitstag erfolgen.

Zahlungsmodalität

Diese Schuldverschreibung bietet einen festen Zinsertrag in Höhe von 2,18 % p. a. des Nennbetrages, sofern kein Kreditereignis eingetreten ist.

Tilgung

Diese Schuldverschreibung wird am 20. Januar 2026 zum Kurs von 100 % des Nennbetrages zurückgezahlt (vorbehaltlich des Eintritts eines Kreditereignisses und des Emittentenrisikos der Erste Group Bank AG).

Zweitmarkt

Die Schuldverschreibung wird in Form einer Daueremission (laufende Ausgabe ohne vorab festgelegtes Emissionsvolumen) begeben und in Deutschland öffentlich angeboten. Ab dem Begebungstag kann die Schuldverschreibung in der Regel börslich oder außerbörslich erworben bzw. Veräußert werden. Die Emittentin wird unter normalen Marktbedingungen fortlaufend indikative (unverbindliche) An- und Verkaufskurse stellen. Die Einbeziehung im Freiverkehr der Stuttgarter Wertpapierbörse (Baden-Württembergischen Wertpapierbörse) und im Freiverkehr der Frankfurter Börse ist vorgesehen. Die Entscheidung über die Zulassung bzw. Einbeziehung wird von den Trägern der jeweiligen Handelsplätze getroffen. Ab Einbeziehung ist an den betreffenden Börsen ein Erwerb bzw. eine Veräußerung zu den jeweiligen Handelszeiten möglich.

Basiswert


Know-How

In unserem Know-How Bereich finden Sie alles Wissenswerte zu den wichtigsten Anleihen-Typen. Das Tutorial bietet Ihnen gezielte Informationen zu der Funktionsweise von Anleihen und unterstützt Sie in Ihrer Investmententscheidung. Im Glossar erklären wir die wichtigsten Begriffe und bei den FAQs finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragestellungen rund um den Themenbereich.

Kontakt

Haben Sie in unserem Know-How Bereich nicht die passende Antwort auf Ihre Frage gefunden? Wenden Sie sich direkt an unsere Produktspezialisten über unser Kontaktformular.




Akzeptieren

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

INFORMATION FÜR PRIVATANLEGER / KONSUMENTEN

Alle auf dieser und den nachfolgend verlinkten Internetseiten (gemeinsam „Internetseiten“) von der Erste Group Bank AG oder eines Unternehmens ihrer Kreditinstitutsgruppe (gemeinsam „Erste Group“) angebotenen Informationen, Materialien und Dienstleistungen bezüglich Finanzinstrumenten und Wertpapieren sind ausschließlich für Investoren bestimmt, die nicht einer rechtlichen Verkauf- oder Kaufbeschränkung unterliegen (die „interessierte Partei“)

Die Veröffentlichung und Verteilung von Informationen sowie das Anbieten und Verkaufen von den auf den Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen sind in einigen Staaten gesetzlich verboten. Aus diesem Grund dürfen Personen in Ländern, in denen die Veröffentlichung sowie der Kauf und Verkauf der auf diesen Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen gesetzlich nicht erlaubt ist, nicht auf die Internetseiten zugreifen und/oder die auf den Internetseiten dargestellten Produkte erwerben.

Weder die Erste Group noch Dritte dürfen insbesondere US-Staatsangehörigen oder in den USA ansässigen Personen und „U.S. Personen“ (gemäß der Definition in der Verordnung S nach dem US Securities Act 1933 in der jeweils gültigen Fassung) den Zugang zu den Internetseiten gewähren und ihnen die Produkte anbieten. Daher ist der Vertrieb und Weitervertrieb der Informationen, Materialien und Produkten in den USA oder in einem anderen Staat, in dem es nicht vom anwendbaren Recht erlaubt ist, sowie an deren Staatsbürgern oder in diesen Ländern ansässigen Personen verboten. Die auf den Internetseiten angegebenen Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem US Securities Act von 1933 registriert. Der Handel mit diesen Wertpapieren wurde nicht für die Zwecke des US Commodities Exchange Act von 1936 genehmigt. Aus diesem Grund dürfen die Wertpapiere u.a. nicht innerhalb der USA oder für und auf Rechnung einer U.S. Person angeboten, verkauft oder abgegeben werden.

Die interessierte Partei ist allein verantwortlich zu prüfen, ob sie über eine Zugriffsberechtigung zu den Internetseiten gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften verfügt. Die Erste Group ist nicht für die Verbreitung des Inhalts der Internetseiten an Personen oder Organisationen, die falsche Angaben über ihre Rechte auf Zugang zu den Internetseiten abgegeben haben, verantwortlich. Die Erste Group ist daher nicht haftbar für jegliche Ansprüche oder Schäden, die sich aus dem unberechtigten Zugriff oder Lesen der Internetseiten ergeben können.

Durch Zustimmung zu dieser Information bestätigt die interessierte Partei, dass
(i) sie diese Information und den Disclaimer gelesen, verstanden und akzeptiert hat;
(ii) sie sich selbst über alle möglichen rechtlichen Beschränkungen informiert hat und gewährleistet, dass gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften der Zugang zu den Internetseiten für sie weder beschränkt noch verboten ist; und
(iii) sie den Inhalt der Internetseiten nicht einer Person verfügbar macht, die nicht zum Zugriff auf die Internetseiten berechtigt ist.