Fragen zu Wertpapieren

Montag - Freitag 09:00-17:00

Schnelleinstieg

Länderauswahl

Unser Nachhaltig-keitsansatz

6,00% ERSTE Multi Fix Kupon Express Anleihe Windenergie 22-26


ISIN:
AT0000A2WSY2
WKN:
EB0F8H

Datum: 19.07.2024 17:25:40
Geldkurs Briefkurs
72,65 74,15
Differenz 3,16% (2,25)

Stammdaten

Anleihen-TypErste Group strukturierte Anleihen
Rangsenior
EmittentengruppeKreditinstitut
EmissionslandAT
Aktueller Kupon6,000%
Kupon-Typfix
Kupondatum02.05.2025
Kouponperiodejährlich
Rendite p.a. (vor Steuern)25,79%
Valuta02.05.2022
Fälligkeit02.05.2026
Rückzahlungswert0,00
WährungEUR
Kleinste Stückelung1.000

PDF Downloads

Endgültige BedingungenPDF Download
Basisinformationsblatt (KID)PDF Download

Rechtlicher Hinweis

Das an dieser Stelle beschriebene Wertpapier wird nicht mehr öffentlich angeboten. Die hier veröffentlichten produktspezifischen Inhalte dienen lediglich reinen Informationszwecken für bereits investierte Anleger und stellen keine Werbemitteilung dar. Eine Zustimmung der Erste Group Bank AG zur Prospektverwendung für ein öffentliches Angebot des Wertpapiers durch Dritte wird nicht mehr erteilt. An- und Verkäufe finden ausschließlich im Sekundärmarkt statt.
Skalierung: ABS REL         Instrument

Benchmark hinzufügen:



Wertentwicklung seit Produktstart. Wertentwicklungen unter 12 Monaten haben aufgrund der kurzen Dauer wenig Aussagekraft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Finanzinstruments zu.
Quelle: Erste Group Bank AG

Beschreibung

Diese Schuldverschreibung bezieht sich auf die Stammaktien der Vestas Wind Systems A/S und Orsted A/S (Basiswerte). Sie bietet einen festen Zinsertrag in Höhe von 6,00 % bezogen auf den Nennbetrag, der am entsprechenden Zinszahlungstag gezahlt wird. Die Schuldverschreibung hat eine feste Laufzeit von vier Jahren, sofern sie nicht vorzeitig zurückgezahlt wird. Die Höhe der Rückzahlung am Fälligkeitstag hängt vom Schlusskurs der Basiswerte am Letzten Bewertungstag (Endgültiger Referenzpreis) ab.

Notiert der Schlusskurs aller Basiswerte an einem Bewertungstag auf oder über der Rückzahlungs-Barriere, wird die Schuldverschreibung am darauf folgenden Vorzeitigen Rückzahlungstag vorzeitig zu 100,00 des Nennbetrages zuzüglich des zu diesem Zeitpunkt fälligen Zinsertrags zurückgezahlt.

Sofern keine vorzeitige Rückzahlung der Schuldverschreibung erfolgt ist, wird die Schuldverschreibung am Fälligkeitstag wie folgt zurückgezahlt:

(a) Sofern der Endgültige Referenzpreis aller Basiswerte auf oder über der Finalen-Rückzahlungs-Barriere notiert, erfolgt die Rückzahlung zu 100,00 % des Nennbetrages zuzüglich des zu diesem Zeitpunkt fälligen Zinsertrags.
(b) Liegt der Schlusskurs des Basiswerts mit der schlechtesten Wertentwicklung am Letzten Bewertungstag unter der Finalen-Rückzahlungs-Barriere, so erhalten Anleger eine entsprechend dem Bezugsverhältnis (Nominalbetrag/Ausübungspreis) festgelegte Anzahl von Aktien des Basiswerts mit der schlechtesten Wertentwicklung (Worst-of) zuzüglich der Zinszahlung für das letzte Laufzeitjahr in Höhe von 6,00 %. Etwaige Kommastücke werden als Geldbetrag ausbezahlt. In diesem Fall entsteht ein Kapitalverlust. Da die Basiswerte in DKK und die Schuldverschreibung in EUR notiert, erfolgt eine Umrechnung des Ausübungspreises auf Basis des maßgeblichen Wechselkurses am Bewertungstag.

 

 

Zahlungsmodalität

Diese Schuldverschreibung bietet die Chance auf eine mögliche vorzeitige Rückzahlung abhängig von der Entwicklung der Basiswerte.

Tilgung

Diese Schuldverschreibung wird am 2. Mai 2026 zurückgezahlt, sofern keine vorzeitige Rückzahlung erfolgt ist.

Zweitmarkt

Die Schuldverschreibung wird in Form einer Daueremission (laufende Ausgabe ohne vorab festgelegtes Emissionsvolumen) begeben und in Deutschland, Österreich und Rumänien öffentlich angeboten. Ab dem Begebungstag kann die Schuldverschreibung in der Regel börslich oder außerbörslich erworben bzw. veräußert werden. Die Emittentin wird unter normalen Marktbedingungen fortlaufend indikative (unverbindliche) An- und Verkaufskurse stellen. Die Einbeziehung im Freiverkehr der Stuttgarter Wertpapierbörse (Baden-Württembergischen Wertpapierbörse) und im amtlichen Handel der Wiener Börse ist vorgesehen. Die Entscheidung über die Zulassung bzw. Einbeziehung wird von den Trägern der jeweiligen Handelsplätze getroffen. Ab Einbeziehung ist an den betreffenden Börsen ein Erwerb bzw. eine Veräußerung zu den jeweiligen Handelszeiten möglich.


Basiswert


Know-How

In unserem Know-How Bereich finden Sie alles Wissenswerte zu den wichtigsten Anleihen-Typen. Das Tutorial bietet Ihnen gezielte Informationen zu der Funktionsweise von Anleihen und unterstützt Sie in Ihrer Investmententscheidung. Im Glossar erklären wir die wichtigsten Begriffe und bei den FAQs finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragestellungen rund um den Themenbereich.

Kontakt

Haben Sie in unserem Know-How Bereich nicht die passende Antwort auf Ihre Frage gefunden? Wenden Sie sich direkt an unsere Produktspezialisten über unser Kontaktformular.




Ablehnen
Akzeptieren

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie akzeptieren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für weitere Informationen klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

INFORMATION FÜR PRIVATANLEGER / KONSUMENTEN

Alle auf dieser und den nachfolgend verlinkten Internetseiten (gemeinsam „Internetseiten“) von der Erste Group Bank AG oder eines Unternehmens ihrer Kreditinstitutsgruppe (gemeinsam „Erste Group“) angebotenen Informationen, Materialien und Dienstleistungen bezüglich Finanzinstrumenten und Wertpapieren sind ausschließlich für Investoren bestimmt, die nicht einer rechtlichen Verkauf- oder Kaufbeschränkung unterliegen (die „interessierte Partei“)

Die Veröffentlichung und Verteilung von Informationen sowie das Anbieten und Verkaufen von den auf den Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen sind in einigen Staaten gesetzlich verboten. Aus diesem Grund dürfen Personen in Ländern, in denen die Veröffentlichung sowie der Kauf und Verkauf der auf diesen Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen gesetzlich nicht erlaubt ist, nicht auf die Internetseiten zugreifen und/oder die auf den Internetseiten dargestellten Produkte erwerben.

Weder die Erste Group noch Dritte dürfen insbesondere US-Staatsangehörigen oder in den USA ansässigen Personen und „U.S. Personen“ (gemäß der Definition in der Verordnung S nach dem US Securities Act 1933 in der jeweils gültigen Fassung) den Zugang zu den Internetseiten gewähren und ihnen die Produkte anbieten. Daher ist der Vertrieb und Weitervertrieb der Informationen, Materialien und Produkten in den USA oder in einem anderen Staat, in dem es nicht vom anwendbaren Recht erlaubt ist, sowie an deren Staatsbürgern oder in diesen Ländern ansässigen Personen verboten. Die auf den Internetseiten angegebenen Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem US Securities Act von 1933 registriert. Der Handel mit diesen Wertpapieren wurde nicht für die Zwecke des US Commodities Exchange Act von 1936 genehmigt. Aus diesem Grund dürfen die Wertpapiere u.a. nicht innerhalb der USA oder für und auf Rechnung einer U.S. Person angeboten, verkauft oder abgegeben werden.

Die interessierte Partei ist allein verantwortlich zu prüfen, ob sie über eine Zugriffsberechtigung zu den Internetseiten gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften verfügt. Die Erste Group ist nicht für die Verbreitung des Inhalts der Internetseiten an Personen oder Organisationen, die falsche Angaben über ihre Rechte auf Zugang zu den Internetseiten abgegeben haben, verantwortlich. Die Erste Group ist daher nicht haftbar für jegliche Ansprüche oder Schäden, die sich aus dem unberechtigten Zugriff oder Lesen der Internetseiten ergeben können.

Durch Zustimmung zu dieser Information bestätigt die interessierte Partei, dass
(i) sie diese Information und den Disclaimer gelesen, verstanden und akzeptiert hat;
(ii) sie sich selbst über alle möglichen rechtlichen Beschränkungen informiert hat und gewährleistet, dass gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften der Zugang zu den Internetseiten für sie weder beschränkt noch verboten ist; und
(iii) sie den Inhalt der Internetseiten nicht einer Person verfügbar macht, die nicht zum Zugriff auf die Internetseiten berechtigt ist.