Fragen zu Wertpapieren

Montag - Freitag 09:00-17:00

Schnelleinstieg

Länderauswahl

Unser Nachhaltig-keitsansatz

Schweiz - Märkte nach Region

05.04.2022 / Erste Group Research
Global Strategy 2Q22

Global Strategy 2Q22


Die Verunsicherung durch den Krieg in der Ukraine, stark gestiegene Rohstoffkosten und die Verschärfung der Lieferkettenprobleme belasten den Konjunkturausblick. Gleichzeitig sind die Inflationsrisiken stark gestiegen. Die Fed hat eine schnellere geldpolitische Straffung in Aussicht gestellt, die EZB wird die Geldpolitik graduell normalisieren. Wir bevorzugen weiterhin Investitionen am Aktienmarkt und quer über alle Ratingsegmente Unternehmensanleihen aus defensiven Sektoren, insbesondere Emittenten mit höherer Preissetzungsmacht.

Konjunktur: Durch nachhaltige Öffnungsschritte sollte sich das Wachstum in der Eurozone im 1Q wieder beschleunigt haben. Allerdings verursacht der Krieg in der Ukraine nun wirtschaftliche Abwärtsrisiken. Globale Rohstoffpreise sind gestiegen, da Russland und die Ukraine global wichtige Exporteure von fossilen Energieträgern, Metallen und Nahrungsmitteln sind. Die höheren Preise könnten den privaten Konsum dämpfen und eine neuerliche Verschärfung von Lieferkettenproblemen trifft den produzierenden Bereich. Gleichzeitig sind die Aufwärtsrisiken für die Inflation in diesem Jahr gestiegen. Die weitere Entwicklung der Konjunktur und Inflation wird vom Fortgang des Kriegs bzw. der Spannungen zwischen Russland und dem Westen abhängen. In den USA war die wirtschaftliche Erholung bereits weit fortgeschritten und der Arbeitsmarkt sorgt für starkes Beschäftigungs-wachstum. Wir rechnen auch hier mit einer Belastung der Wirtschaft durch die hohe Inflation und steigende Zinsen. Auch eine Abkühlung des Immobilienmarktes ist wahrscheinlich.

Anleihen: Gestiegene Rohstoffkosten und die Verschärfung der Lieferkettenprobleme haben zu einer Aufwärtsrevision der Inflationsprognosen 2022 geführt. Für 2023 und 2024 erwartet die EZB Inflationsraten nahe ihrem Ziel. Wenn sich der mittelfristige Inflationsausblick durch die wirtschaftlichen Abwärtsrisiken bis zur Sitzung im Juni nicht verschlechtert, beabsichtigt die EZB, das Anleiheankaufprogramm (APP) im 3Q zu beenden. Wir rechnen danach mit einer Anhebung des Einlagezinssatzes im Dezember. Durch die starke Inflationsdynamik sind die Renditen deutscher Bundesanleihen über alle Laufzeiten gestiegen. Sobald ein gradueller Zinsanhebungspfad erkennbar wird, sollte sich die Zinskurve vom kurzen Ende aus verflachen. Die US Fed hat eine schnellere geldpolitische Straffung - mit mehreren Zinsschritten bis Jahresende - in Aussicht gestellt. Allerdings geht sie dabei von einer weiterhin starken Konjunktur und hoher Inflation aus. Der Anleihemarkt preist jedoch bereits eine schwächere Konjunktur ein, die Zinskurve hat sich verflacht und eine inverse Kurve ist wohl nur mehr eine Frage der Zeit.

Währungen: Der Krieg führte zu sicheren Hafen-Flüssen und einer Befestigung des US-Dollar und Schweizer Franken gegenüber dem Euro. Fundamentale Gründe sprechen allerdings für einen etwas schwächeren USD und CHF in den nächsten Quartalen. Der Goldpreis ist gestiegen, er profitiert von anhaltend negativen realen Renditen.

Aktien: Positives Umsatz- und Gewinnwachstum sollte den globalen Aktienmarkt unterstützen, wir erwarten eine Performance in einer Bandbreite von 0 bis +5%, allerdings bei höherer Volatilität. Europäische Unternehmen sind von steigenden Energiepreisen und der Verschärfung der Lieferkettenprobleme stärker betroffen als amerikanische. Europäische Indizes sollten daher stärker unter der Unsicherheit und geringeren Wachstumsdynamik leiden.

PDF Download Download PDF (1,0MB)

General information

AutorErste Group Research
Datum05.04.2022
ProdukttypFlagship Reports
ProduktnameGlobale Strategie
Thema im FokusMakro und Zinsen, Unternehmensanleihen, Währungen
Sprachede
Marktkapitalisierung-
VerfügbarkeitAll [1]
Download




Ablehnen
Akzeptieren

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie akzeptieren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für weitere Informationen klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

INFORMATION FÜR PRIVATANLEGER / KONSUMENTEN

Alle auf dieser und den nachfolgend verlinkten Internetseiten (gemeinsam „Internetseiten“) von der Erste Group Bank AG oder eines Unternehmens ihrer Kreditinstitutsgruppe (gemeinsam „Erste Group“) angebotenen Informationen, Materialien und Dienstleistungen bezüglich Finanzinstrumenten und Wertpapieren sind ausschließlich für Investoren bestimmt, die nicht einer rechtlichen Verkauf- oder Kaufbeschränkung unterliegen (die „interessierte Partei“)

Die Veröffentlichung und Verteilung von Informationen sowie das Anbieten und Verkaufen von den auf den Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen sind in einigen Staaten gesetzlich verboten. Aus diesem Grund dürfen Personen in Ländern, in denen die Veröffentlichung sowie der Kauf und Verkauf der auf diesen Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen gesetzlich nicht erlaubt ist, nicht auf die Internetseiten zugreifen und/oder die auf den Internetseiten dargestellten Produkte erwerben.

Weder die Erste Group noch Dritte dürfen insbesondere US-Staatsangehörigen oder in den USA ansässigen Personen und „U.S. Personen“ (gemäß der Definition in der Verordnung S nach dem US Securities Act 1933 in der jeweils gültigen Fassung) den Zugang zu den Internetseiten gewähren und ihnen die Produkte anbieten. Daher ist der Vertrieb und Weitervertrieb der Informationen, Materialien und Produkten in den USA oder in einem anderen Staat, in dem es nicht vom anwendbaren Recht erlaubt ist, sowie an deren Staatsbürgern oder in diesen Ländern ansässigen Personen verboten. Die auf den Internetseiten angegebenen Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem US Securities Act von 1933 registriert. Der Handel mit diesen Wertpapieren wurde nicht für die Zwecke des US Commodities Exchange Act von 1936 genehmigt. Aus diesem Grund dürfen die Wertpapiere u.a. nicht innerhalb der USA oder für und auf Rechnung einer U.S. Person angeboten, verkauft oder abgegeben werden.

Die interessierte Partei ist allein verantwortlich zu prüfen, ob sie über eine Zugriffsberechtigung zu den Internetseiten gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften verfügt. Die Erste Group ist nicht für die Verbreitung des Inhalts der Internetseiten an Personen oder Organisationen, die falsche Angaben über ihre Rechte auf Zugang zu den Internetseiten abgegeben haben, verantwortlich. Die Erste Group ist daher nicht haftbar für jegliche Ansprüche oder Schäden, die sich aus dem unberechtigten Zugriff oder Lesen der Internetseiten ergeben können.

Durch Zustimmung zu dieser Information bestätigt die interessierte Partei, dass
(i) sie diese Information und den Disclaimer gelesen, verstanden und akzeptiert hat;
(ii) sie sich selbst über alle möglichen rechtlichen Beschränkungen informiert hat und gewährleistet, dass gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften der Zugang zu den Internetseiten für sie weder beschränkt noch verboten ist; und
(iii) sie den Inhalt der Internetseiten nicht einer Person verfügbar macht, die nicht zum Zugriff auf die Internetseiten berechtigt ist.